Entwicklung der Liegenschaft „Javelin Barracks“ in Niederkrüchten-Elmpt

Aus altem Flughafen wird Zukunftsprojekt

Die Flächen des ehemaligen Militärflughafens „Javelin Barracks“ in Niederkrüchten sollen reaktiviert werden. Die Liegenschaft befindet sich im Kreis Viersen südlich des Ortsteils Elmpt an der A52. Mit ihren 882 Hektar besitzt sie ein enormes Entwicklungspotenzial. Kern des Projekts ist ein rund 150 Hektar großes Gewerbe- und Industriegebiet. Die Neuentwicklung des Areals stärkt die Region als attraktiven Gewerbe-, Wohn- und Arbeitsort und sichert damit ihre Zukunftsfähigkeit. Eine umsichtige Realisierung dieses komplexen Vorhabens wird aufgrund des Umfangs eine mehrjährige Entwicklung in Anspruch nehmen.

Initiiert und vorangetrieben wird das Projekt von der „Energie- und Gewerbepark Elmpt“ mbH (EGE). Sie bietet zudem die Plattform, auf der die Gemeinde Niederkrüchten, der Kreis Viersen sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen (WFG) zusammenarbeiten.

Auf dieser Website finden Sie alle Informationen rund um das Entwicklungskonzept für die ehemaligen „Javelin Barracks“.

Das ist geplant

Wirtschaft, Energie, Natur – all das vereint das Konzept für die Neuentwicklung der Liegenschaft.

Planung startet

Im wettbewerblichen Verfahren setzte sich Verdion durch. Der Projektentwickler plant den Bau eines Gewerbeparks.

Ihre Fragen

Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um den Verkauf und die weitere Entwicklung der Gewerbe- und Industriefläche.

Aktuelles

Hier finden Sie Nachrichten, Termine und Ankündigungen rund um das Vorhaben.